deutsch english

 

Rosalba Carriera

Venedig 1675 -
Venedig 1757


Die italienische Malerin Rosalba Carriera wird am 7.10.1675 in Venedig geboren. Als Vierzehnjährige beginnt sie unter der Anleitung von Giuseppe Diamantini zu zeichnen und Ölgemälde zu kopieren. Mit Bildnisminiaturen in Tempera auf Elfenbein erlangt sie bald erste Erfolge, seit 1700 begegnet man in ihrem Werk aber auch bereits den ersten Pastellen. Dabei besteht in ihrem Werk fast grundsätzlich die Schwierigkeit es chronologisch zu ordnen, denn nur wenige Arbeiten sind datiert.
Auch ist die Identifikation der abgebildeten Personen nicht immer möglich. Allerdings entwickelt sie sich vom allgemeinen Repräsentationsbildnis hin zu mehr psychologisierenden Seelenporträts.
Die internationale Wertschätzung ihrer Kunst beginnt 1706 in Deutschland mit einer Einladung an den Düsseldorfer Hof. Doch schon ab 1708 begibt sich der europäische Hochadel auch in ihr Atelier nach Venedig. Antoine Watteau persönlich wünscht 1719 von ihr porträtiert zu werden. 1720 wird sie zum Ehrenmitglied der Akademien in Bologna und Paris ernannt. Die Bildniskunst eines La Tour, Perroneau, Liotard und Mengs ist ohne das Werk Rosalba Carrieras nicht vorstellbar.
Seit 1746 sehbehindert, erblindet die Künstlerin 1751 vollends und stirbt am 15.04.1757 in tiefer Schwermut in Venedig.

Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GEMÄLDE ALTMEISTER
Antonio Joli - Der Golf von Baia mit dem Venustempel
Antonio Joli
"Der Golf von Baia mit dem Venustempel"
140.000 €
Detailansicht